Social Senses Club

Auf die Toleranz, fertig, los…mit allen Sinnen das Thema Flucht und Migration zu erleben, hieß es in der Zeit vom 25.06.2019 bis zum 27.06.2019.
Drei Tage lang wurden gemeinsam mit Schüler*innen des BRG Lerchenfeldgymnasium und der youngCaritas, unterschiedlichen Themen in verschiedenen Workshops vertieft.

Begonnen wurde mit einer Allgemeinen Einführung zum Thema Flucht und Migration, daraufhin folgte ein Storytelling, in dem zwei Personen von ihrem Heimatland erzählten und wie es ihnen hier in Österreich ergeht. Den Abschluss dieses Tages, bildete das „Spiel des Überlebens“ in dem die Schüler*innen sich in die Rolle einer geflüchteten Person hineinversetzen konnten.

Der zweite Tag stand ganz unter dem Motto „Wir starten in den Garten“. Zusammen mit Asylwerber*innen in unserem Caritas-Gartenprojekt, gestalteten wir verschiedene Sachen. Von Blumentröge aus Holz die bepflanzt wurden bis hin zu Rankhilfen, die später die Mini-Gurken dabei unterstützen sollen zu wachsen. Zuvor gab es noch einen Zwischenstopp beim Deutschkursen im Concordia, wo die Schüler*innen in kleinen Gruppen mit Asylwerber*innen sprechen konnten, um mögliche Barrieren abzubauen.

Zum Abschluss der intensiven Tage, wurde mit Hilfe eines Poetry Slam Workshops das Erlebte nochmals verarbeitet und in individuelle Texte zusammengefasst.

Das Projekt „Social Senses Club“ gehört zum EU-geförderten MIND Projekt das Schüler*innen die Thematik Flucht und Migration näherbringen und durch verschiedene Inputs zur Sensibilisierung und mehr Toleranz der Jugendlichen führen sollte.