Maximilian - unser Praktikant erzählt

Maximilian und das Fluchtspiel

Maximilian (17), Schüler des Kollegiums Aloisianum, verbrachte sein Sozialpraktikum bei uns in der youngCaritas. Was er alles erlebt und mitnehmen konnte, erzählt er euch hier: 

 

Meine Woche bei der youngCaritas
 
Im Rahmen eines Sozialpraktikums hatte ich das Glück meine Woche beim Team der youngCaritas zu verbringen. Bei ihnen habe ich viel erlebt und unternommen.
 
Mein Praktikum begann mit der Fahrt zum Ausee, wo ich mit einem Teammitglied einen Stand bei der Veranstaltung "Klasse im Boot" betreiben durfte. Bei diesem Stand ging es darum, Kinder und Jugendliche spielerisch über die Caritas und ihre Einsatz- und Aufgabenbereiche aufzuklären.
 
An meinem nächsten Tag durfte ich mit einem weiterem yC-Mitglied einen Workshop in Steyr über das Thema Flucht leiten. Beim Spielen eines selbstentwickelten Spieles schafften wir bei den Jugendlichen ein Bewusstsein für die Mühe und Anstrengung, die eine Flucht mit sich bringt. Dieses sehr gut durchdachte Spiel erklärte alle Stationen einer Flucht sehr präzise und einfach verständlich -  so hatte es die gleiche Wirkung auf mich wie auf die Kinder. Ich dachte intensiv über dieses Thema nach und bildete mir eine neuere und eigene Meinung.
 
Den nächsten Tag durfte ich wieder zum Aussee fahren und im Anschluss gab es einen sehr spannenden Vortrag über Cybermobbing von der Präventionsabteilung der Polizei. Den vorletzten Tag verbrachte ich im Hautquartier der youngCaritas in Linz und erlebte so die Vorbereitung und gezielte Planung des Teams für ihre weiteren Aufgaben. Zu guter Letzt durfte ich selbst verschiedene Dinge vorbereiten, unter anderem ein Memoire anfertigen.
 
Die Woche ging viel zu schnell vorbei und ich werd sie für immer in Erinnerung behalten!