Rückblick Forum 2019: unschlagbar.

Die Bildungsveranstaltung von Katholischer Jugend, Katholischer Jungschar und youngCaritas fand in diesem Jahr zum Thema „Gewaltprävention in der Kinder- und Jugendarbeit“ statt.

Die Auseinandersetzung mit den Themen Gewalt und Gewaltprävention ist in der Kinder- und Jugendarbeit unerlässlich. Deshalb waren rund 60 Teilnehmende am 6. April 2019 beim Forum im Bildungshaus St. Michael dabei. Sie konnten im Zuge der Fortbildung in die Thematik eintauchen und ihren Blick schärfen. 

Zum Einstieg hat Gotthard Bertsch (Ombudsstelle der Diözese Innsbruck) in seinem Vortrag einen wichtigen theoretischen Input gegeben. Er hat erklärt, was Gewalt ist und wie sie entsteht, außerdem wurden Möglichkeiten der Intervention bzw. Prävention erläutert. Im nächsten Programmpunkt konnten die Teilnehmenden selbst aktiv werden. In Kleingruppen wurden Fallbeispiele und entsprechende Handlungsmaßnahmen  besprochen und erarbeitet. Hannes Wechner (Stabstelle Kinder- und Jugendschutz der Diözese Innsbruck) stand mit seiner Expertise aus der Praxis beratend zur Seite. 

Am Nachmittag konnten die Teilnehmenden zwei aus vier Workshops besuchen:

  • „Cybermobbing und Sexualität im Internet – Möglichkeiten der Prävention“ (Sebastian Holzknecht, Saferinternet.at)
  • „Die Kunst des Streitens“ (Corinne Fürhapter, youngCaritas Tirol)
  • „Da war ja nix – sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen“ (Sevil Eder, Selbstlaut Wien)
  • „Bärenstark – Aufklärung und Stärkung von Kindern zum Schutz vor Gewalt“ (Stefanie Salcher, Kinderschutzzentrum Innsbruck)

Abschließend präsentierten verschiedene Einrichtungen aus dem Themenbereich ihr Angebot und standen für Fragen zur Verfügung. Dieser Punkt gab noch einmal einen Überblick und rundete die Veranstaltung ab. 

 

Die Veranstaltung wurde als Green Event Tirol durchgeführt.
Das Forum ist neben den inhaltlichen Programmpunkten auch Austauschort und bietet Vernetzungsmöglichkeiten für Menschen in der Kinder- und Jugendarbeit.