Mit actionPoolerinnen Linz kennenlernen

Mit den actionPoolerInnen lernen AsylwerberInnen Linz kennen

Liebe actionPoolerInnen!
Heute habe ich eine Anfrage für euch, die ich selbst einfach super finde - eure Kreativität ist dabei noch sehr gefragt, weil es sich erst einmal nur um eine Idee handelt.
Vielleicht können wir sie mit euch umsetzen!

Die Anfrage kommt von meinen Kolleginnen von einem Flüchtlingshaus in Linz. Als ich sie gefragt habe, was sie in iher Arbeit unterstützen könnte, meinten sie, dass es toll wäre, wenn es jemanden gäbe, die/der ihren BewohnerInnen die Stadt Linz zeigen könnte, weil Orientierung in der Stadt und das Kennenlernen der Kultur sehr wichtig sind. Bisher hat das immer der Zivildiener gemacht, aber das ist leider nicht mehr möglich. 
Ich habe mich nun erkundigt, ob das rechtlich möglich ist - ihr seid ja als actionPoolerInnen versichert - und dieser Schutz muss gegeben bleiben. Dazu wäre es für diese Umsetzung wichtig, dass ihr diese "Stadtführung" mindestens zu dritt macht und eine/r von euch schon volljährig ist. 
Ich hänge euch unten die Details zur Idee an - Maya und Sandra vom Flüchtlingshaus haben diese formuliert. Wenn ihr Interesse habt, dann meldet euch bitte erst einmal bei mir. Wenn sich mehrere melden versuche ich dann, euch miteinander in Kontakt zu bringen und dann sehen wir weiter.
 
Ich freue mich auf eure Rückmeldung, Auch, wenn ihr nicht aus Linz seid und denkt, das wäre in eurer Umgebung auch wichtig. Vielleicht können wir diese Idee auch dort umsetzen.
Schönes Wochenende und liebe Grüße!
Petra
 
 
Stadtführung 
Grund 
Viele unserer KlientInnen sind neu in Linz und die Orientierung fällt ihnen am Anfang schwer.
Da sie aber von Anfang an verschiedene Termine alleine wahrnehmen müssen, würde eine „Stadtführung“ ihnen zum einen helfen sich schneller zu orientieren. 
Zum anderen gibt es in Linz eine Menge zu entdecken, seien es die vielen verschiedenen Museen, kostenlose Veranstaltungen oder die Sehenswürdigkeiten, die man auf den ersten Blick nicht unbedingt entdeckt.
Mögliche Besichtigungsroute 
Neues Rathaus (Anmeldung, Aktiv Pass etc), AEC, Nibelungenbrücke, Lentos, Donaulände, Hauptplatz, Schloss (Aussicht, Schlossmuseum), Altstadt (für Frauen maiz), Taubenmarkt, Pfarrplatz, OK Platz (Moviemento, Kulturzentrum), Neuer Dom und Wissensturm (Bibliothek, VHS und mit dem Lift fahren, da es eine tolle Sicht auf die Voest und die Stadt bietet) 
Zusätzlicher Hinweis: Mozartkreuzung dort gehen die Busse zum BFA, AKH, UKH 
Und alles was den StadtführerInnen als wissens- und sehenswert erscheint! 
Wichtig 
Unsere KlientInnen stammen aus vielen verschiedenen Ländern und sind in Deutsch noch nicht so fit. Daher wäre es gut, wenn Ihr euch zutraut die Führung in Englisch abzuhalten bzw. Russisch, Arabisch oder Somali.