Mein Kraftplatz (416)

72 Stunden Projekt in Engelhartszell
17. Oktober 2018

Wann?

Mittwoch, 17.10.2018,
16:00 Uhr

bis

Samstag, 20.10.2018,
16:00 Uhr

Mein Kraftplatz (416)

MEIN KRAFTPLATZ 

- Invita Engelhartszell - 

 

Donnerstag

Ein gemütliches Platzerl mit Bänken zum Ausruhen muss her! Für unsere "72h ohne Kompromiss"-TeilnehmerInnen ist das gar kein Problem.

Beim Besuch sind die TeilnehmerInnen schon längst nicht mehr im Haus, sondern schon draußen, mittens im Geschehen.

Als sich die TeilnehmerInnen auf den Weg machen, um ein gemütliches Plätzchen ein paar hundert Meter weiter zu errichten, fällt ihnen eine Bank auf, die von vielen Brennnesseln umgeben ist. Dies muss geändert werden! So überlegt ein Teilnehmer, Samuel, nicht lange, schnappt sich die Motorsense und schwubs – Plätzchen Nummer eins ist wieder zum bequemen Sitzen bereit.

Nun geht es an die eigentliche Aufgabe. Ein Stück weiter soll statt der alten Bank ein gemütliches Plätzchen mit mehreren Bänken entstehen. Die BewohnerInnen  können sich dort dann ausrasten, durchschnaufen und später erholt den Rückweg antreten.Die Truppe aus Wien legt los: Samuel arbeitet wieder mit der Motorsense, die zwei Mädels und die Gruppenleiterin geben alle Pflanzen beiseite. Voller Tatendrang arbeiten sie, bis am Nachmittag endlich der Bagger kommt und eine gerade Fläche schafft.

Bis Samstag ist da noch einiges zu tun, aber bei dieser lustigen Gruppe braucht man sich keine Sorgen zu machen! Nur weiter so!

 

Freitag

Bei diesem Projekt waren die Gemeinde und das Stift Engelhartszell sehr eingebunden. „Die Gemeinde hat sogar den Schotter und die Betonsteher gespendet“, erzählt die Leiterin der Einrichtung Roswitha Reisinger. Sie freut sich sichtlich über die bereits getane Arbeit. Das alte Bänkchen wurde schon am ersten Tag abmontiert und bekam heute einen neuen Anstich. Die Bänke sollten mit Noten und als Klavier dargestellt werden, den Antstoß für diese kreative Idee gaben die Bewohner der Invita Einrichtung, da sie liebend gerne singen und musizieren. Die Jugendlichen aus Wien die als ursprüngliche Firmgruppe nun als Jugendgruppe weitergeführt werden, freuen sich das schon in Vergessenheit geratene Plätzchen an der frischen Natur nun wieder neu zu beleben und bauen noch gleich zwei weitere Bänke dazu. Somit entsteht eine U-Form und man kann sich nun auch als Gruppe auf dem Platz aufhalten. Die Jugendlichen sind mega motiviert und erzählen stolz: „Gestern haben wir nach dem Abendessen sogar noch bis 20:30 Uhr gearbeitet, da es so Spaß machte und wir den Grundanstrich noch unbedingt fertig machen wollten.“ Wirklich toll!!!

 

Der Projektauftrag lautet:

"Auf unserem Spazierweg soll ein Platzerl mit Bänken geschaffen werden - damit können unsere KundInnen sich beim Spazieren kurz ausrasten, verweilen, durchschnaufen und dann den Rückweg antreten. Ihr erhaltet ein Basisbudget und den Auftrag, bei Baumärkten bzw. Möbelmärkten die Bankerl anzukaufen - anschließend werden die Bänke aufgestellt und bei einem kleinen Fest eingeweiht. Hier könnt ihr euch gemeinsam mit BewohnerInnen an der Gestaltung des Festes beteiligen."