Gemeinsam statt einsam (424)

72h Projekt in Grieskirchen
17. Oktober 2018

Wann?

Mittwoch, 17.10.2018,
16:00 Uhr

bis

Samstag, 20.10.2018,
16:00 Uhr

Gemeinsam statt einsam (424)

GEMEINSAM STATT EINSAM

- Betreubares Wohnen, Grieskirchen - 

 

Donnerstag

Im Betreubaren Wohnen Grieskirchen ist es noch ganz ruhig. Die Jugendlichen machen gerade Mittagspause und ruhen sich aus. Am Vormittag haben sie ganz fleißig den Gemeinschaftsraum mit Unterstützung des Malereibetriebes Geschwandtner ausgemalt, die das gesamte Material gesponsort haben. Die restliche Farbe wird noch für einen weiteren Raum genutzt. Auch wurden schon ganz schöne Fotos von den insgesamt 20 BewohnerInnen gemacht. Am Nachmittag sollen diese Fotos entwickelt werden und in hübsche Bilderrahmen kommen, um den Gemeinschaftsraum zu schmücken. Alle sind schon ganz gespannt, ob sie hier auch Sponsoren dafür gewinnen können. Zu Mittag sind die Jugendlichen von der Frau Bürgermeisterin Pachner im Gemeindeamt zum Essen eingeladen, eine ganz besondere Sache!

Gerne möchten wir uns im Namen der Caritas bei folgenden Sponsoren bedanken: Malerei Gschwandtner für das Material, Frau Bürgermeisterin Pachner, die das Mittagessen für die Jugendlichen sponsort, der Bäckerei Engelmaier und der Bäckerei Kuzea für Brot und Gebäck und der Tiki-Bar/Restaurant für die Lebensmittel. 

 

Freitag

Als einen „win-win“ Situation beschrieb Elfriede Stichlberger das 72 Stunden Projekt im betreubaren Wohnen der Caritas in Grieskirchen.

72 Stunden lang durfte eine Jugendgruppe aus Gallneukirchen die Räumlichkeiten des Hauses verschönern. Nicht nur die Bewohner freuten sich über die Neugestaltung des Aufenthaltsraumes, auch die Jugendlichen selber waren voller Elan und Freude am Projekt beteiligt. Mit Hilfe von großzügigen Sachspenden von der Malerei Gschwandner, der Bürgermeisterin, der Bäckerei Englmaier und dem Tiki wurden die Jugendlichen rund um versorgt und konnten so umso motivierter an die Tat schreiten.
Zwischendurch blieb auch immer wieder genügend Zeit um die BewohnerInnen besser kennenzulernen. Zum Beispiel bei einem extra angesetzten Fotoshooting, bei dem von jedem Bewohner des Hauses ein tolles Foto für die Wandgestaltung gemacht wurde.
Es ist toll anzusehen, was alles möglich ist, wenn so viele verschiedene Menschen an einem Strang ziehen! Danke!

 

Samstag

Nach zwei Tagen unermüdlicher Arbeit ist der Aufenthaltsraum des Betreubaren Wohnens in Grieskirchen kaum wiederzuerkennen. Die frisch gestrichenen Wände sind geschmückt von top-aktuellen Fotos der BewohnerInnen und der Rest des Raumes schmückt sich in herbstlichen Gewändern. In Grieskirchen werden die jungen Helfer nicht so schnell vergessen sein. „Es waren so tolle, lustige und produktive Tage. Unglaublich was wir da geschafft haben“, beschreibt die Leiterin, Elfriede Stichlberger, die Projekttage. Aber auch die Jugendlichen sind sehr froh über diese besondere Erfahrung. Neben reichlich Action und Spaß konnten sie auch viele spannende Gespräche über das Leben der BewonerInnen führen. „Wir würden so etwas jederzeit wieder machen“, sind sich die Jugendlichen einig.

 

Der Projektauftrag lautet:

"Ziel ist es den Gemeinschaftsraum und den Eingangsbereich neu zu gestalten. Teil des Projektes ist es auch, einen ortsansäßigen Maler mit ins Boot zu holen – könnt ihr ihn überzeugen, für das Projekt Maleruntensilien zu spenden? Eure Aufgabe ist es, dass ihr den Raum ganz gemütlich gestaltet. Macht euch auf die Suche nach Fotos und Bildern der BewohnerInnen. Vielleicht finden sich noch Pflanzen, oder ihr bastelt gemeinsam Dekoration für den Raum. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ein Fest zur Einweihung des Raumes mit gemeinsamen Mittagessen und anschließenden Spielen soll den Abschluss bilden. Zusätzlich freuen sich die BewohnerInnen auch, wenn ihr zwischendurch mit ihnen plaudert, Spiele spielt und einfach gemeinsam Zeit verbringt."