Ein lustiger und lehrreicher Tag beim Entfernen von Kirschkernen bei Caritas am Himmel

action
Blog

Im Rahmen eines Sozialpraktikums war ich am 22. Juni in der Einrichtung für Behinderte und habe dort ein paar Stunden verbracht.
An dem Tag haben sie die Kerne von Kirschen, welche dort im Garten gewachsen sind, entfernt, damit daraus Marmelade gemacht und verkauft werden kann. Ich muss zugeben, dass ich das zum ersten Mal gemacht habe und es ziemlich lustig und lehrreich war. Denn ich wusste gar nicht, dass es gelbe Kirschen gibt. :)
Die Menschen dort wirken gar nicht als hätten sie eine Erschwerung und man konnte sich auch gut mit ihnen unterhalten. Einer von ihnen hat mir viel über Fußball und seine Lieblingsmannschaft Rapid erzählt, wovon ich nicht wirklich viel Ahnung habe.
Danach haben sie mir auch den Garten mit dem vielen Obst und Gemüse gezeigt und erklärt, sie würden das ganze Lebensmittel mit den Betreuern selber einpflanzen. Das heißt also, dass die alle Produkte "Natur pur" sind. Noch dazu war die Aussicht von dort sehr schön.
Mir persönlich hat der Tag sehr viel Spaß gemacht. Also vielen Dank an YoungCaritas, die mir das ermöglicht hat.